Begabtenförderung am Gymnasium Kaltenkirchen

2016

Inzwischen haben wir uns daran gewöhnt, SHiB-Schule zu sein. Im Unterricht und in den pädagogischen Konferenzen ist der Blick auf besondere Begabungen von Schülerinnen und Schülern eine Selbstverständlichkeit geworden. In diesem Jahr sehen wir uns personellen Neuerungen entgegen: zwei unserer engagierten Leitungsmitglieder sehen beruflichen Veränderungen entgegen; Frau Packeiser ist nur noch an wenigen Tagen in der Schule, während Herr Schulz die Schule verlassen hat um in Kiel Schulleiter zu werden. Daher freuen wir uns auf die Konstituierung eines neuen Leitungsteams und den damit bevorstehenden neuen Wind mit neuen Ideen für die weitere Ausgestaltung von Begabungsförderung an unserer Schule.

2015

2011 wurde das Gymnasium Kaltenkirchen als eine der ersten Schulen in das SHiB-Projekt des schleswig-holsteinischen Bildungsministeriums aufgenommen worden. Das Prädikat SHiB (Schleswig-Holstein inklusive Begabtenförderung) erhalten Schulen, die Begabte mit ihren Stärken und gegebenenfalls (Lern-) Schwierigkeiten im Unterricht erkennen, die Schülerinnen und Schüler ermutigen, ihre Begabungspotenziale zu entfalten und gegebenenfalls auftretende Schwierigkeiten zu überwinden, und die Schülerinnen und Schülern eine ihren Stärken und ihrem Potenzial angemessene Lernbiografie ermöglichen.

In einer Feierstunde am 1. Juli 2014 wurden  im Rahmen einer Feierstunde als SHiB-Schule zertifiziert. Damit wurden  unsere Bemühungen um das Fordern und Fördern begabter Schülerinnen und Schüler nach einem inklusiven Ansatz gewürdigt. Unseren Weg dorhin haben wir in unserem Portfolio dokumentiert.

Die Arbeit geht weiter! Unsere schulinterne Projektgruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften, arbeitet engagiert an der Weiterentwicklung und Vertiefung unsere schulischen Konzepts zur Begabtenförderung.

Inzwischen hat die Begabtenförderung am Gymnasium Kaltenkirchen auch einen Raum: die am 14.11.2014 feierlich eröffnete Lernwerkstatt.